Cum-Ex: Anzeige gegen Scholz und Tschentscher

Wer soll es wissen?
Seit über 20 Jahren ist bekannt, daß es sich bei Cum-Ex Geschäften um Steuerbetrug handelt.
Es ist ja auch nicht schwer nachzuvollziehen, daß es illegal ist, sich 2.000 Euro Steuern zurück erstatten zu lassen, wenn man nur 1.000 Euro gezahlt hat.
Bei den Cum-Ex Geschäften ging es natürlich um Millionenbeträge und der Schaden, der alleine uns deutschen Steuerzahlern zugefügt wurde beträgt wohl viel mehr als 50 Milliarden Euro.
Endlich hat auch der BGH 2021 bestätigt, daß es sich (wie seit über 20 Jahren bereits bekannt) um ILLEGALE Geschäfte handelt.
Daß das ganze solange geduldet (vermutlich sogar gefördert) wurde, ist natürlich politisch motiviert und so stellt sich die Frage, ob hier „nur“ der eine oder andere (z.B. Olaf Scholz) aus dem Verkehr gezogen werden soll, oder ob nun tatsächlich so etwas wie ein Rechtsstaat zurückkehrt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.